app2music e.V. – Appmusik-AGs an Berliner Schulen

Matthias Krebs | 8. Mai 2016

Musikmachen, Apps, kollaboratives Lernen, kollektiver Austausch und Kulturelle Bildung – sind die fünf Stichworte der Arbeit des app2music e.V.

app2music-werkstatt-postkarte_X_MK3_web

app2music – Appmusik-AGs an Berliner Schulen wurde 2013 von Matthias Krebs und Marc Godau initiiert und mit dem Dieter-Baacke-Preis 2014 prämiert. Seit Anfang 2015 wird app2music von einer Gruppe Berliner Musiker_innen gemeinsam weiterentwickelt. Sie verbindet die Idee, Projekte durchzuführen, die innovative Formen des Musikmachens ins Zentrum stellen, auf Bedürfnisse unterschiedlichster Adressatengruppen reagieren sowie Apps und Musik als Bestandteile einer an Kunst und Medien orientierten Vermittlungspraxis zusammen bringen. Angestrebt wird damit eine Verbindung zwischen medialer Alltagspraxis der Kinder und Jugendlichen und Kultureller Bildung in schulischen Zusammenhängen. Im März 2016 wurde schließlich der gemeinnützige Verein app2music e.V. gegründet.

Ziel das app2music e.V. ist kunstspezifische Kommunikationsformen breiteren, auch sozial benachteiligten Bevölkerungsschichten zu vermitteln sowie musikalisch-kreative Angebote einfacher und offen zugänglich zu machen.

Der gemeinsame Austausch der Beteiligten über Fragen und Ideen zum Musikmachen mit Apps und zur künstlerischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen stellt einen wesentlichen Punkt der gemeinsamen Arbeit des app2music e.V. dar. Nur so kann das kreative Potenzial ausgeschöpft und die musikalischen Angebote weiterentwickelt werden. Dafür kommt das Team in regelmäßigen Treffen zusammen und dokumentiert seine Erfahrungen in einem gemeinsamen Blog.

Bisher wurden fünf Projektphasen mit unterschiedlichen künstlerischen Themenstellungen durchgeführt.

  • 2014/2015 – Eine musikalische Reise
  • 2015 – Musikclips & Musikapps
  • 2015/2016 – Soundtracks of our Life (mehr dazu…)
  • 2016 – Instrumentenwerkstatt – wir erfinden Instrumente (mehr dazu…)
  • 2016/2017 – Video.Spiel.Musik (mehr dazu…)
  • 2017 – ueberSCHALL – extreme in der Musik (mehr dazu…)

Die Durchführung der Appmusik-AGs wird vom Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung gefördert und von den beteiligten Schulen sowie von Kooperationspartnern mitfinanziert.

Tandems bei app2music e.V.

Bei einem Tandem kommen Musiker_innen von app2music inklusive technischem Equipment in den Schulunterricht. Gemeinsam mit der Lehrkraft planen wir eine Unterrichtseinheit, die sich sinnvoll in das Curriculum integrieren lässt – egal ob Primarstufe, Sekundarstufe, Grundkurs oder Leistungskurs.

Mit den Tandemprojekten wollen wir den Umgang mit mobilen Technologien an Schulen fördern und somit den Schulalltag in der Medienbildung der Schülerinnen und Schüler unterstützen. Davon können aber insbesondere auch die Musikerlehrer_innen profitieren und ihr Methodenrepertoire dadurch neue Ideen und Konzepte für den Unterricht erweitern.

 

Webseite des app2music e.V.: http://app2music.de

 

Projektverantwortliche:

Matthias Krebs (matthias@app2music.de)

Julian Quack (julian@app2music.de)

Erik Noack (erik@app2music.de)

 

Matthias Krebs ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Berlin Career College der Universität der Künste Berlin. Der Diplom-Musik- und Medienpädagoge arbeitet an mehreren deutschen Musikhochschulen als Lehrbeauftragter und ist mit Fortbildungsangeboten und Workshops sowohl in der Erwachsenenbildung als auch in der Kinder- und Jugendarbeit seit 2011 aktiv. Matthias Krebs leitet den Weiterbildungskurs tAPP.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.