tAPPerklärt – AUM ‚das‘ iOS-Mischpult

Tom Simonetti | 4. Dezember 2016

Der Appmusiker Stefan Gissler zeigte in einer Vorführung im Rahmen des »Zertifkatkurses tAPP – Musik mit Apps in der Kulturellen Bildung«  das er in der Praxis um eine IOS Mixer App nicht mehr herumkommt. Eine Vorführung des Mixers AUM stellte sich für mich als das Werkzeug dar, um mit einem I Pad, Live Performances durchzuführen. Oder mehrere gleichzeitig spielende App´s aufzunehmen und zu speichern.

aum-mixer-app

IOS Mixer App AUM mit 2 geöffneten Kanälen.

 

Am Anfang spielst du mit einer Musik App auf deinem iPad.  Aber für den Praktiker stellt sich schnell eine Frage? Wie kann ich eigentlich 2 oder mehr Apps  parallel auf einem iPad spielen lassen? Zum Beispiel ein Beat aus „Patterning“, plus Melodien aus „Soundprism“, oder der gleichzeitigen Benutzung des Mikrofon und einer Delay APP.

Die Antwort lautet AUM?

AUM ist von dem APP Entwickler Kymatica, dessen Entwickler und Musiker Jonatan Liljedahl schon zahlreiche andere gute Musik App´s veröffentlicht hat. AUM ist ein modulares Mischpult für IOS Musikapp´s. Apps. Man kann damit Lautstärken Mischen, filtern, Komprimieren, Gruppieren, Audio Aufnehmen, Exportieren, oder sogar IOS Multieffekte hinzufügen.

 

Fazit: Fast unentbehrlich für einen Live agierenden IOS Musiker der mehrere Apps gleichzeitig einsetzt.
Bei alten I-Pads (Test: I Pad 2) lässt die Performance bei einigen APP´s zu wünschen übrig. Die CPU Anzeige zeigt sich hier als sehr sinnvoll. Bei mehr als 70% kommt man an die Grenzen der Leistung und zwangsweise zu Ausfällen.

AUM gehört für mich aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten in die Kategorie Profi User. Jedoch wird auch ein Anfänger schnell erfassen um was es in der App geht.

Plattform: Apple IOS  / Preis:  18,99€

Hier noch der Link zur AUM Webseite des Herstellers

Dieser Blogartikel entstand im Rahmen des Zertifkatkurses tAPP im November 2016.

 

 

Tom Simonetti ist Schlagzeuger und leidenschaftlicher analog digitaler elektronik Musiker. Um seine langjährige Bühnen Erfahrung als Musiker zu teilen, ist er auch als Dozent tätig. Zu seinen Auftraggebern gehören Schulen, Offene Hilfen, Theater, oder die Hochschule.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *