tAPPerklärt – Samplr für Soundhunter

f.birke | 13. November 2016

Klänge aufnehmen und verfremden für experimentelle Klangcollagen, Hintergrundsounds, Improvisationen? Mit Samplr leicht und intuitiv möglich.

Samplr bietet eine tolle Ergänzung zu Pad und Tasten- Samplern, da wir das Sample hier durch Touchscreen direkt in der Wellenform modifizieren können.Ob es dabei um einen konkreten Beat geht,den wir aus unserer Dropbox-Bibliothek laden und passgenau slicen wollen oder eine Aufnahme von Umweltklängen mit dem integrierten Mikrofon, das mit Reverb und etwas Distortion veredelt werden sollw. Die Möglichkeiten sind vielfältig und lassen sich superschnell und intuitiv umsetzen. Gerade für Künstler innen, die experimentelle Soundcollagen für Soundtracks, Vertonungen etc. gestalten oder in Musikbereichen wie Ambient, Drone,Noise, Industrial arbeiten,kann Samplr als hauptsächliches oder ergänzendes Instrument dienen. Auch in der kulturellen Bildung kann die App einen wertvollen Beitrag geben, da sie Menschen ohne musikalische Grunderfahrungen schnell und einfach erklärt werden kann und super dazu dient experimentell und spielerisch das Empfinden und Erleben von Geräusch und Klang zu erforschen.

tapperklaert-musikapp-samplr


Samplr bietet 6 Samples die gleichzeitig gespielt werden können und 7 verschiedene Play-Modi (Slicer, Looper, Bow, Tape Scratch, Arpeggiator, Loop Player) sowohl 5 Effekte (Distortion, Filter, Tremolo, Delay, Reverb), Pitch / Detuner, Reverse, Hüllkurve, Resampling mit interner Aufnahme. Einzig die Aufnahme gestaltet sich schwierig, wenn man z.b. ein Instrument, wozu man beide Hände braucht, in Time aufnehmen möchte. Dann bräuchte man einen zweiten Menschen, denn schneiden kann man das Sample nämlich nicht. Das Einspeisen eines Fußschalters für Start/Stop wäre dann sinnvoll, geht aber meines Wissens nicht (wenn es eine Lösung gibt, gerne kommentieren! 🙂 ). Eine Monitorfunktion wäre auch praktisch gewesen, um beim Aufnehmen die Klangqualität direkt über Kopfhörer überprüfen zu können.

Ich verweise hier auch nochmal auf die Seite des Entwicklers Marcos Alonso. http://samplr.net Ein umfangreiches Video in Englisch zum Umgang mit allen Funktionen findet ihr hier: https://youtu.be/hImPiSg5tIU

 Fazit: Eine App die man als Soundhunter immer in der Hosentasche haben sollte. Samplr punktet mit großem Funktionsumfang und einfacher Bedienbarkeit. Für 9,99 Euro findet ihr sie im AppStore.

Viel Spaß beim Probieren! 😊

Felix

https://www.facebook.com/felix.birke

Mitwirkender im frisch gegründeten Verein „Pianora“ in Leipzig, der musikalische und kreative Angebote für Kinder aus sozio-ökonomisch benachteiligten Familien schafft. In den Kursen kommen auch Musik- Apps zum Einsatz.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.