Talía Baños

talia | 7. Juni 2017

Talia Banos_squareTalía Baños ist Musikerin und Musikpädagogin und unterstützt ihre pädagogische Arbeit gerne mit Musikapps, die sie als Bereicherung für den Musikunterricht einführt. Ihre Arbeit  zielt auf die Suche nach neuen musikpädagogischen Möglichkeiten beim Musiklernprozess sowie der Modernisierung der Musikschularbeit ab. Hierbei nutzt sie Musikapps als Ergänzung zu traditionellen Methoden für musikalische Grundkurse und den Instrumentalunterricht sowie als zusätzliches Angebot.

Künstlerisch aktiv ist sie an verschiedenen Bühnen der Alte Musik Szene zu sehen.

Workshops für Instrumentalpädagog_innen und im Kita-/Grundschulbereich

Talía Baños hat bereits zahlreiche Workshops für Instrumentalpädago_innen für den DTKV Bremen, den DTKV Hamburg, die European Piano Teacher Asociation (EPTA) sowie verschiede Musikschulen  durchgeführt. Thema der Workshops war das durch Musikapps unterstützte Erlernen eines Musikinstruments.

Hauptinhalte ihrer Vermittlungsarbeit mit Musikapps sind:

Talia Banos_Instrumentalunterricht

Projekt ‚GarageBand in der Musikschule‘

  • Aufnahmebearbeitung als Grundlage musikalischer Kompositionstechnik
  • Sampling-Technik als kreative musikalische Arbeit
  • Erstellung sequenzierter Patterns
  • Bereicherung des Instrumentalunterrichts beim: Notenlernen, Solfeggio, Begleitungen erschaffen, Tempo Slowdowner, Audio- und Videobearbeitung, Rückmeldung unter der Woche, Unterricht rekapitulieren, Förderung von Selbstkorrektur, Notenverwaltung, Erweiterung der Schüler-Lehrer-Konstellation

Talía Baños beschäftigt sich auch mit der Einführung von Musikapps im Kita- und Grundschulbereich, um Erzieher_innen und Fachlehrpersonen Anregungen für die musikalische Arbeit mit Kindergruppen (zwischen 3 und 10 Jahren) und der direkten Arbeit mit geben.

Vom Institut für musikalische Bildung in der Kindheit der Hochschule für Künste Bremen wurde sie als Dozentin eingeladen.

Künstlerisches/berufliches Profil

Talía Baños unterrichtet Violine/Viola an der Musikschule Allschwill und arbeitet als Musik- und Bewegungspädagogin in Primarschulen im Kanton Basel-Landschaft.

Sie ist Absolventin der Weiterbildung „tAPP – Musik mit Apps in der Kulturellen Bildung“ des Berlin Career College der Universität der Künste Berlin und der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel.

Nach ihrem Diplom-Studium im Hauptfach Violine in Spanien absolvierte sie einen künstlerisch-pädagogischen Master an der Hochschule für Künste Bremen. Ihre Masterarbeit schrieb sie über das Thema digitale Medien im Instrumentalunterricht und die dadurch mögliche Motivationssteigerung der Schüler.

Momentan erweitert sie Ihre musikalische Ausbildung in der Musik-Akademie Basel, wo sie einen Master in Musikpädagogik im Schwerpunkt Musik und Bewegung absolviert. Außerdem studiert sie Barockviola in der Schola Cantorum Basiliensis.

Als Künstlerin hat sie  Orchestererfahrungen beim Orquesta Sinfónica de Gijón, Festival junger Künstler Bayreuth, der Philharmonie der Nationen und der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen gesammelt. Sie hat in Ensembles der Alten Musik und an Festivals wie Regiopolis und dem Ensemble Momentum mitgewirkt.

Kontakt

Telefon: 0041-79154 4974
E-Mail: info@taliabanossanchez.com

Projektlinks

Garageband in der Musikschule

Sampling und Patternentwicklung in der Schule


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.